Verband der Studienreiseleiter e.V.

German Tourguide Association - gegründet 1988

Der Verband der Studienreiseleiter beim Deutschen Bundestag

Am 11. 11. 2015 hatte der Verband Gelegenheit, sich dem Tourismusausschuss des deutschen Bundestages vorzustellen.

Unser Vorstandsmitglied Peter Weinert, unterstützt von Isabelle Ritter, stellte den Verband kurz vor und erläuterte umfassend die Tätigkeit des Reiseleiters, wobei er die Mehrtagestätigkeit und die Arbeit im Ausland – auch außerhalb der EU – hervorhob.

Isabelle Ritter sprach die soziale Situation der Reiseleiter an. Sie ging insbesondere auf die Problematik von Arbeits- und Versicherungsschutz sowie den fehlenden Lohnausgleich für Sonn- und Feiertage und Überstunden ein.

Anschließend fragten die Abgeordneten nach der Verpflichtung zur Weiterbildung, ferner ob alle Reiseleiter freiberuflich tätig seien und wie der Nachwuchs rekrutiert werde.

Ebenso wurden das Berufsrisiko und die Versicherungen bei selbständiger Tätigkeit angesprochen.

Aus Zeitgründen konnten Isabelle Ritter und Peter Weinert nur knapp die Fragen beantworten. Sie betonten, dass es für Reiseleiter keine Mindestlohn- und Arbeitszeitregelung gebe. Gerade die Themen der sozialen Absicherung und Qualifizierung/Zertifizierung stießen auf reges Interesse der Abgeordneten, zumal viele noch nie von unserem Verband gehört hatten.

Insofern ist die Tatsache, dass unser Verband im deutschen Bundestag auftreten konnte, sehr erfreulich. Vielen Abgeordneten dürften die gesetzlichen Hürden, die unser Tätigkeit, auch außerhalb der EU, häufig im Wege stehen, bewusst geworden sein.

Peter Weinert

 

vóllständigen Bericht lesen (Mitglieder)